ZusammenLeben -

im Saarland wissen wir, was damit gemeint ist: Zusammen arbeiten, zusammen leben und feiern. Unsere wechselvolle Geschichte brachte uns mit vielen Kulturen zusammen. Viele kamen in unser Land, viele blieben. Angefangen von den Römern, die uns den Weinanbau lehrten, über die Hugenotten, die die Glaskunst in den Warndt brachten, bis hin zu den sogenannten „Gastarbeitern“. In unseren Betrieben arbeiten zu unser aller Wohl seit Jahren Menschen aus über 100 Nationalitäten zusammen. Dies funktioniert friedlich und kollegial. Unsere muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger sind seit vielen Jahren hier zu Hause. Was wissen wir von ihnen, wenn sie nach ihrer Arbeit den Betrieb verlassen? Von ihrer Religion und ihrer Kultur? Um diesen Fragen auf den Grund zu gehen und betriebliche sowie gesellschaftliche Erfahrungen fundiert auszutauschen, haben wir im Rahmen des Projektes „Interkulturalität in Betrieb und Gesellschaft“ Asgar Abbaszaheh eingeladen, uns die Türen zu diesem Kulturkreis weiter zu öffnen. Wir sind froh, dass wir mit ihm einen profunden Kenner des Islam und des muslimischen Lebens gewinnen konnten und danken ihm für die Unterstützung des Projektes. 

Bedanken möchte ich mich auch beim Ministerium für Bildung und Kultur und bei der Arbeitskammer des Saarlandes, die mit ihrer Förderung diese Veranstaltungen möglich machen.

Wir freuen uns, Sie bei diesen Veranstaltungen begrüßen zu dürfen.

 

Eugen Roth

Stellvertretender Vorsitzender DGB Rheinland-Pfalz / Saarland

Vorsitzender Arbeit und Leben Bildungswerk Saarland e.V.

Hier finden Sie uns

Bildungswerk Saarland e.V.

ARBEIT UND LEBEN

Fritz-Dobisch-Str. 5

66111 Saarbrücken

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0681 / 43 701

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bildungswerk Saarland Arbeit und Leben e.V.